Gütesiegel bescheinigt Qualität der pädagogischen Arbeit

Am 15. August hat die Kindergartengemeinschaft im Kirchen­kreis Herne in der Herner Dreifaltigkeitskirche einen Gottesdienst für die Mitarbeitenden in den Evangelischen Kindergärten gefeiert. Claudia Reifenberger erinnerte in ihrer Begrüßung an die große Bedeutung des Lernens in der Bibel. Pfarrer Jens-Christian Nehme hob in seiner Predigt über den ersten Schöpfungsbericht und die Aussage mit Blick auf die Schöpfungswerke („Und Gott sah, dass es gut war“) hervor, was alles trotz Corona und aller Einschränkungen in den letzten Jahren gut war, was gelungen ist. Dazu gehörte auch der Erwerb des Evangelischen Gütesie­gels BETA. 24 von 27 Einrichtungen hatten sich dieser Herausforderung angenommen. Dr. Hanna Kaerger-Sommerfeld vom Diakonischen Werk, Kindergartenfachberaterin Anna Schröder und der Geschäftsführer der Kindergartengemeinschaft Markus Mieberg überreichten den Leitungen der zertifizierten Einrichtungen die Urkunden.

Das Gütesiegel BETA ist ein Leitfaden für den Aufbau eines Qualitätsma­nagementsystems in Tageseinrichtungen für Kinder. Um für die religions- und sozialpädagogische Arbeit für Kinder und für die Bildungs- und Erzie­hungspartnerschaft mit den Eltern eine möglichst hohe Qualität zu gewähr­leisten, stehen Träger in der Verantwortung, systematische Qualitätsent­wicklung und -sicherung zu betreiben. Das geschieht in Zusammenarbeit mit dem Institut für Qualitätsentwicklung und Gütesiegel in Kirche und Diakonie.

Die Einrichtungen haben sich im Zertifizierungsprozess mit der pädagogi­schen Arbeit auseinandergesetzt und sie in einem Qualitätshandbuch festge­schrieben. Dadurch gibt es nun konkrete Maßstäbe zur Messung der Qualität der Arbeit. Auch für die Eltern ist somit nachvollziehbar, nach welchen Maßstäben ihre Kinder in den Evangelischen Kindergärten begleitet und gefördert werden. AR
 

Kindergartengemeinschaft im Kirchenkreis Herne: Evangelische Kindertagesstätten im Herzen des Ruhrgebiets

Sie finden auf dieser Seite Informationen zu allen 28 Kindertageseinrichtungen mit ihren Ansprechpersonen und Angeboten für Kinder und Familien. Dazu verbreiten wir hier aktuelle Neuigkeiten und Termine. Außerdem erfahren Sie hier, was die inhaltliche Grundlage unserer Arbeit im Evangelischen Kirchenkreis Herne ist. 

„Lasset die Kinder zu mir kommen und wehret es ihnen nicht;
denn solchen gehört das Reich Gottes. …
Und er herzte sie und legte die Hände auf sie und segnete sie.“

(Jesus Christus im Markusevangelium, Kapitel 10)


Als Kindergartengemeinschaft der Evangelischen Kirche in Herne, Wanne-Eickel und Castrop-Rauxel fühlen wir uns diesem Auftrag Jesu Christi verpflichtet. Deshalb begleiten und fördern wir Kinder und ihre Familien auf der Grundlage des Angenommenseins durch Gott. Dies tun wir mit dem Anspruch an eine hohe Qualität und mit großem persönlichem Engagement. So wird unsere Arbeit im Leitbild beschrieben.

Zur Kindergartengemeinschaft gehören 26 Kindertageseinrichtungen in den Kirchengemeinden des Kirchenkreises Herne. Darüber hinaus werden zwei Tagesstätten der Evangelischen Krankenhausgemeinschaft Herne | Castrop-Rauxel fachlich betreut. Hier finden Eltern ein breites Angebot für Kinder im Alter von vier Monaten bis zum Übergang in die Schule. Die Betreuungszeiten variieren zwischen 25 und 45 Stunden. Sie werden nach jährlichen Bedarfsabfragen und im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten festgelegt.

Neben einer qualifizierten, fachlich kompetenten Arbeit ist uns die Zusammenarbeit mit den Familien in allen Kindertageseinrichtungen ein großes Anliegen. Viele Kindertageseinrichtungen sind als Familienzentren zertifiziert und bieten im Verbund mit anderen Kindertageseinrichtungen besondere Angebote für Familien an.

Für weitere und konkretere Informationen stehen Ihnen die Leiter*innen der Kindertageseinrichtungen, die Fachberaterin, der Geschäftsführer der Kindergartengemeinschaft sowie die Kirchengemeinden des Kirchenkreises zur Verfügung.

Tipps & Termine